Suchen Sie nach etwas anderem?

Besuchen Sie einen Bereich, der Ihrem Interesse entspricht, und erfahren Sie mehr über Luftqualität und die von uns angebotenen Produkte.

home_icon

Für Zuhause

explore_icon_grey

Für Unternehmen

bag_icon_grey

Für Profis

Stornieren

Energieeffizienz: Warum bauen wir nicht einfach neue, energieeffiziente Gebäude?

Airthings

Airthings

Juni 22, 2022

Wir haben festgestellt, dass der Mangel an Daten über bestehende Gebäude dazu führt, dass sich viele nicht bewusst sind, wie schlecht die Energiebilanz ihrer Gebäude ist. In unserer dreiteiligen Reihe stellen wir uns als Nächstes folgende Frage: Warum können wir dann nicht einfach neue, energieeffiziente Gebäude bauen?

Energieeffizienten Gebäuden, die auch als grüne Gebäude bezeichnet werden, kommt eine tragende Rolle zu, wenn es darum geht, schädliche Emissionen zu begrenzen (und die Geschäftsrentabilität zu steigern). Im globalen Maßstab lassen sich mithilfe energieeffizienter Maßnahmen insgesamt ungefähr 280 bis 410 Milliarden Euro einsparen.[1] Auf einer mehr direkten Ebene haben Gebäudeeigentümer berichtet, dass umweltfreundliche Gebäude einen um 7 % höheren Wert haben als herkömmliche Gebäude.[2] Aus diesen Gründen ist es von entscheidender Bedeutung, dass bei der Planung neuer Gebäude die Energieeffizienz zu den wichtigsten Prioritäten zählt.

Dieser Ansatz allein löst jedoch nicht alle Probleme. Laut Carl Elefante, dem früheren Präsidenten des American Institute of Architects, „ist das grünste Gebäude dasjenige, das bereits gebaut ist“.[3] Das liegt daran, dass der Bau eines Gebäudes selbst negative Auswirkungen auf die Umwelt hat. Der Bausektor ist für ein Drittel des weltweiten Abfalls und für mindestens 40 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich.[4]

Eine vom National Trust for Historic Preservation durchgeführte Studie kam zu dem Schluss, dass es Jahrzehnte dauern würde, bis neue Gebäude, die zwar um 30 % energieeffizienter sind als der herkömmliche Durchschnitt, die negativen Auswirkungen ihres Baus auf den Klimawandel überwunden hätten.[5]

Da weder der Bau neuer, grüner Gebäude noch der Abbruch alter, energieineffizienter Gebäude nachhaltige Lösungen darstellen, muss es darum gehen, Gebäude unter ökologischen Gesichtspunkten umzurüsten. Wir müssen den Bestand Schritt für Schritt optimieren und umbauen. Qualität geht dabei vor Quantität!

Dabei bleibt die entscheidende Frage, wie wir vorhandene Gebäude energieeffizienter gestalten können? Die Antwort finden Sie im abschließenden Artikel dieser dreiteiligen Reihe. 

DEb2b_energy_series3

Quellen:

[1] https://ec.europa.eu/energy/sites/ener/files/documents/Cost%20of%20Non-World%20-%20Final%20Report.pdf
[2] http://www.saint-gobain.co.uk/media/18079/world-green-building-trends-2016f_europe.pdf
[3] https://www.researchgate.net/publication/265833292_The_Greenest_Building_Is_One_That_Is_Already_Built
[4] https://www.bbc.com/future/article/20211215-the-buildings-made-from-rubbish
[5] https://living-future.org/wp-content/uploads/2016/11/The_Greenest_Building.pdf

Get started Airthings for Business

Ready to learn more about how our solution can help your business breathe better?

B2B page illustration_Get started